Bewegtbild-Content

Bewegtbild-Content gewinnt in der Onlinewelt zunehmend an Bedeutung. Das Video ist auf dem besten Weg, das Hauptmedium zu werden, dass das große Informations- und Unterhaltungsbedürfnis der Nutzer befriedigt. Weltweit nutzen 64 Prozent aller Internet-User Videoportale. Neben dem Inhalt spielt hier auch die Keyword-Optimierung eine wichtige Rolle: Damit Nutzer auch finden, wonach sie suchen, sollten Titel und Beschreibung des Videospots mit passenden Schlagworten versehen werden.

Für Unternehmen stellen Videos ein wichtiges Werkzeug dar, mit dem sie auf individuelle Art und Weise mit potenziellen Kunden kommunizieren und gleichzeitig ihr Branding stärken können. Aufgepasst werden sollte nur, dass sie nicht zu werblich erscheinen.
Im Zuge des Video Marketings sollte von Unternehmensseite aus immer das komplette Potenzial ausgeschöpft werden, was das Format Video ihnen bietet. Vor der Kreation, Auswahl und Publizierung müssen demnach einige Fragen im Hinterkopf behalten werden: Welche Zielgruppe wird angesprochen? Was ist die Hauptaussage? Wie lässt sich das Video in die gesamte Marketingstrategie einflechten? Was ist die perfekte Länge und wie können die Informationen spannend aufbereitet werden? An dieser Stelle ist neben Kreativität bei der Produktion auch Kreativität bei der Verbreitungsstrategie gefragt.

Usern muss es leicht gemacht werden, die Clips zu finden und sie im besten Fall zu teilen, denn nur so verschafft Video-Embedding die gewünschten Ergebnisse. Videospots sollten neben der Einbindung auf der eigenen Homepage immer über Social-Media-Kanäle gepusht werden – insbesondere über YouTube und Facebook.

Kostenlose Webanalayse
Top